«Klavierdoktor» Philipp Mettler

Brauchtum

In seinem Freundeskreis wird der populäre Volksmusiker Philipp Mettler auch hin und wieder als «Klavierdoktor» bezeichnet. Er hat vor 25 Jahren noch den Beruf des Klavierbauers- und Klavierstimmer erlernt.

Der Klavierstimmer sitzt vor einem Flügel.
Bildlegende: Philipp Mettler sorgt für den richtigen Klavierton. SRF/Kurt Zurfluh

Heute kann man sich in der Schweiz nicht mehr zum Klavierstimme ausbilden lassen, die Berufsbezeichnung heisst heute lediglich Klavierstimmer oder -reparateurt.

Mit dem Beruf Klavierstimmer hat sich Philipp Mettler einen Jugendtraum erfüllt: «Als der bekannte Volksmusiker Fritz Dünner jeweils das Klavier meines Vaters Franz stimmen kam, war für mich klar, dass ich das auch werden wollte.»

Nach der vierjährigen Lehre war Philipp Mettler längere Zeit als Klavierstimmer unterwegs, übt diese Tätigkeit in der March SZ immer noch teilweise aus. Er hat in Siebnen SZ ein eigenes Tonstudio, ist aber vor allem als Komponist, Arrangeur sowie Musiker (Klarinette, Saxofon, Kontrabass) bei der Kapelle Carlo Brunner aktiv.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Kurt Zurfluh