Mit Beat Halter verliert die Volksmusik einen grossen Mäzen

Im 80. Lebensjahr ist der Volksmusik-Förderer und Volksmusik-Mäzen Beat Halter am 3. September 2017 gestorben. Mit ihm verliert die Volkmusik-Szene einen ihrer grössten Verehrer.Über 50 Jahre hat sich der ehemalige Unternehmer Beat Halter aus Niederteufen AR für die Volksmusik stark gemacht.

Blick von Bühne über Publikum hinaus auf den See.
Bildlegende: Beat Halter war Gründungsmitglied des legendären «Heirassa-Festivals» zvg

Legendär sind die Ländler-Sessions von Beat Halter in seinem Chalet Bärghuis auf Rigi-Kaltbad. Daraus sind über 40 feine Rigi-Stubeten enstanden. Über 150 Formatioen haben aufgespielt.

2004 war Beat Halter in Weggis mitbeteiligt am Bronze-Relief zu Ehren seines Freundes Alois Schilliger von der berühmten Kapelle Heirassa. Ein Jahr später war er dann im Gründungs-OK des Heirassa-Festivals, welches er fortan finanziell unterstützte.

Für seine Verdienste rund um das grösste Volksmusik-Festival der Schweiz erhielt er die Ehrenmitgliedshaft des Heirassa-Vereins Weggis.

Der OK-Präsident des Heirassa-Festivals Weggis, Seppi Odermatt, würdigt Beat Halter im Magazin «Musik & Geschichten» und hebt die Wichtigkeit des Mäzentums in der Volksmusik hervor.

Autor/in: Beat Tschümperlin, Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Beat Tschümperlin