«Alabama»: Die erfolgreichste Country-Band wird 40

In der kommerziellen Country-Musik hatten Bands gegenüber Solo-Künstlern immer einen schweren Stand. Umso grösser die Leistung von «Alabama», der Formation aus Fort Payne: Seit ihrem Start als Cover-Band 1973 in einer Strand-Bar holten sie sich 32 Nummer-1-Hits und verkauften 46 Millionen Alben.

«Alabama» erhielten 2003 einen Preis an den «American Music Awards» in Los Angeles.
Bildlegende: «Alabama» erhielten 2003 einen Preis an den «American Music Awards» in Los Angeles. Keystone

Dank eines Engagements in einer Bar im Seebad von Myrtle Beach in South Carolina, konnten die drei Cousins Randy Owen, Teddy Gentry und Jeff Cook 1973 ihre Brot-Jobs aufgeben und voll auf die Musik setzen. Diesen geglückten Karrierestart vor 40 Jahren feiern sie jetzt mit einer grossen US-Tournee.

«On the Road Again» bringt neben einem Dutzend ihrer grössten Hits auch einige ihrer Inspirationen. Diese Bands haben in Alabamas Fussstapfen Country-Geschichte mitgeschrieben: Kentucky Headhunters, Diamond Rio, Pirates of the Mississippi oder Rascal Flatts.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Geri Stocker