Roy Clark: Das «Country Music Hall of Fame»-Mitglied wird 80

Roy Clark ist ein Multitalent: Sänger, Songschreiber, Virtuose auf Gitarre und Banjo und ein grosser Entertainer dazu: 23 Jahre lang war er mit Kollege Buck Owens Gastgeber der Country-TV-Serie «Hee Haw». Vor 4 Jahren wurde er in die heiligen Hallen der «Country Music Hall of Fame» gewählt.

Archivaufnahme von 1986: Roy Clark (r.) gibt zusammen mit seinem Kumpanen Buck Oews ein Ständchen in seiner TV-Show «Hee Haw».
Bildlegende: Archivaufnahme von 1986: Roy Clark (r.) gibt zusammen mit seinem Kumpanen Buck Oews ein Ständchen in seiner TV-Show «Hee Haw». Keystone

Seine frühen Erfahrungen holte sich Roy Clark in seiner Heimatstadt Washington D.C. unter anderem in der TV-Show von Country-Star Jimmy Dean und später in den Bands von George Hamilton IV und Wanda Jackson. Seinen ersten, eigenen Hit feierte er 1963.

Clarks Musik stand in den 60er und 70er Jahren ganz im Zeichen des polierten Nashville-Mainstream. Dass er auch erfrischend kantig sein kann, bewies er 1979 zusammen mit der schwarzen Blues-Legende Clarence Gatemouth Brown auf einem Album unter der simplen Überschrift «Makin' Music».

Zum runden Geburtstag von Roy Clark bringt «On the Road Again» seine gut 60jährige Laufbahn zum Tönen.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Geri Stocker