«Ein Schlüsselloch ist mitunter Aussicht genug»

  • Freitag, 14. April 2017, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 14. April 2017, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 16. April 2017, 15:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Elazar Benyoëtz ist einer der wenigen namhaften deutschsprachigen Aphoristiker unserer Tage. Besonders in kirchlich-religiösen Kreisen sind die Verse des Rabbiners beliebt. Seine Aphorismen für das Leben regen aber auch jenseits eines religiösen Bezugsrahmens an.

Porträt von Elazar Benyoëtz
Bildlegende: Der israelische Aphoristiker Elazar Benyoëtz wurde als Paul Koppel 1937 in Wien geboren. Keystone

Der israelische Lyriker Elazar Benyoëtz wurde 1937 als «Paul Koppel» in Wien geboren. Seine Eltern flüchteten wenig später mit ihm nach Israel, wo er seither lebt. Die deutsche Muttersprache hat er sich erst später im Leben hart zurück erarbeitet. Benyoëtz ist immer wieder auf Lesereisen in der Schweiz. Oft begleitet von Kompositionen und Improvisationen des Berner Münsterorganisten und Komponisten Daniel Glaus. Was fasziniert Musiker wie ihn und christliche Theologinnen wie Magdalene Frettlöh am Werk des 80jährigen Aphoristikers? Antworten in der Passage.

Redaktion: Judith Wipfler