Aloe vera – stattliche Zimmerpflanze und nützliche Notfallapotheke

Eine echte Aloe vera wächst im Topf zu einer stattlichen Zimmerpflanze heran. Steht sie hell und warm ist sie äusserst wuchsfreudig und bildet alsbald grosse, langgezogene Blätter. Das Innere der Blätter hilft bei Insektenstichen und Sonnenbrand.

Geschnittene Aloe Vera.
Bildlegende: Heilend: Das Innere der Aloe Vera-Pflanze. SRF

Wenn die Aloe-Pflanze im Sommer auf der Terrasse frische Luft schnuppern kann, blüht sie im darauffolgenden Winter in herrlich gelben Blütenrispen. Sie ist nicht nur schön – sie ist auch eine sehr bekannte Heilpflanze: aus ihren Wirkstoffen werden vor allem Hautpflegecrèmes hergestellt.

Das Gel im Innern der Blätter hilft bei Insektenstichen und Sonnenbrand. Dazu verwendet man nur die untersten und grössten Blätter. Diese stellt man für eine Stunde senkrecht in ein Glas, damit der gelb-braune Saft herauslaufen kann. Erst dann das Gel herausschneiden und für gereizte Haut, Akne (Bibeli), Schürfstellen, Sonnenbrand und Insektenstiche verwenden. Es wirkt nachgewiesenermassen reizmildernd, leicht antibakteriell und wundheilend.

Redaktion: Silvia Meister