Alternative Heilmethoden: Wie wähle ich seriös aus?

Welche alternative Heilmethode passt zu mir? Diese Tipps helfen bei der Entscheidung. Zudem müsse man auf sich selber und auf Anregungen aus dem Umfeld hören.

Globuli auf Blatt.
Bildlegende: Alternative Heilmedizin: Die Auswahl an Präparaten und Techniken ist enorm. Colourbox

Silva Keberle ist die Gründerin des Erfahrungsmedizinischen Registers (EMR). Weil auch die Wahl des richtigen Therapeuten schwierig sei, empfiehlt die Ärztin, sich bei Freunden, Nachbarn und Bekannten zu erkundigen.

Wichtig ist, dass ein Therapeut eine gute Ausbildung genossen hat und regelmässige Weiterbildungen macht. Gerade weil es über 200 verschiedene Therapien gibt und ab und zu ein Scharlatan Heilung verspricht, hat sie vor 15 Jahren das Erfahrungsmedizinische Register ins Leben gerufen. Im Register kann man sich über Heilmethoden und Therapeuten schlau machen. Die im Register aufgeführten Heilpraktiker haben sich einer eingehenden Prüfung unterzogen und erhalten vom EMR ein Label.

Das EMR arbeitet eng mit mit Berufsverbänden, Schulen, Versicherern und anderen Institutionen zusammen. Darum müssen die Therapeuten einen bestimmten Grad an Qualifikation verfügen. Daran sind auch die Krankenkassen interessiert, die Leistungen aus der Erfahrungsmedizin im Rahmen von privaten Zusatzversicherungen rückerstatten. «Am besten erkundigt man sich bei der Krankenkasse, welche Therapie in welchem Umfang versichert ist.»

Auch ohne Eintrag im Register kann eine Therapie seriös sein
Silva Keberle betont, dass es durchaus auch seriöse Therapeutinnen und Therapeuten gibt, die nicht im Register aufgeführt sind. Sie empfiehlt grundsätzlich, Therapieangebote und Therapeuten selber gründlich zu prüfen.

Unter anderem bei diesen Punkten ist Vorsicht geboten:

  • Macht mir der Therapeut Heilsversprechen?
  • Spricht der Therapeut schlecht über die Schulmedizin oder verbietet sie dem Patienten?
  • Besteht der Therapeut oder die Therapeutin auf Vorauszahlung?
  • Der Therapeut verspricht, dass die Therapie weder Risiken, noch Nebenwirkungen hat.
  • Der Therapeut schafft ein Abhängigkeitsverhältnis.
  • Der Therapeut weiss sofort, welche Behandlung die richtige ist und drängt den Patienten, dieser zuzustimmen.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Regula Zehnder