So macht Schneeschuhlaufen Spass

Wer mit Skifahren nichts am Hut hat und trotzdem verschneite Schneelandschaften erleben möchte, der geht Schneeschuhlaufen. Anfänger sollten sich vorher aber gut informieren, bevor sie Spuren im Schnee hinterlassen.

Person mit Schneeschuhen läuft mit Stöcken eine Route ab.
Bildlegende: Als Anfänger unterschätzt man die Kondition. Eine gute Vorbereitung ist der Garant für eine tolle Schneewanderung. Colourbox

August Zollinger vom SVS Schneeschuh-Verband Schweiz gibt Tipps:

  • Beim ersten Mal Schneeschuhe mieten und schauen wie man mit dem Schuhwerk zurechtkommt.
  • Seine Kondition testen: Eine Stunde normal laufen gehen und ist man danach nicht erledigt, hat man als Anfänger eine gute Basis.
  • Nur den signalisierten lawinensicheren und wildverträglichen Routen folgen.
  • Sich vorgängig ein Bild über die gewählte Route machen: Distanz und Höhenunterschied studieren und entscheiden, ob man konditionell in der Lage ist den Weg zu laufen.

Routenskala:

Blau für Anfänger:

  • Bis zu vier Kilometer. Höhendifferenz 200 Meter.

Rote für Fortgeschrittene:

  • Bis zu sechs Kilometer. Höhendifferenz 400 bis 500 Meter.

Schwarz für Profis:

  • Bis zu 14 Kilometer. Höhendifferenz bis zu 1'000 Meter.
Video «Experten warnen vor gefährlichen Orientierungshilfen» abspielen

Experten warnen vor gefährlichen Orientierungshilfen

7:11 min, aus Kassensturz vom 1.2.2011

Redaktion: Pascale Folke