So vermeide ich elektrostatische Entladungen

Trockene Luft, synthetische Kleider oder Schuhe mit dicken Gummisohlen sind Ursachen für elektrostatische Entladungen, die einen, vor allem im Winter, immer wieder mal erschrecken. Durch Reibung entsteht Energie und der Mensch lädt sich damit auf. Wie kann man solche Entladungen vermeiden?

Hand mit gespreizten Fingern. Dazwischen ist elektrische Spannung zu sehen.
Bildlegende: Sachen berühren, ohne dass es zwickt. Colourbox
  • Befeuchtet man die im Winter tendeziell zu trockene Luft in der Wohnung, vermindert sich das Risiko einer solchen Entladung. Feuchte Luft leitet nämlich Energie besser ab als trockene.
  • Synthetische Kleider vor dem Anziehen kurz in die kalte Winterluft hängen, damit sie ein wenig Feuchtigkeit aufnehmen können.
  • Kleider mit natürlichen statt synthetischen Fasern anziehen.
  • Mit beiden Händen eine Heizung oder oder eine Wasserleitung berühren. Das leitet die Energie ab.