Inna De Yard – Mehr Roots geht nicht!

Auf Youtube tröpfeln die ersten Musikvideos des neuen Projektes «Inna De Yard – The Soul of Jamaica» raus und die Roots Reggae-Fans stehen Kopf. Im Freien aufgenommen, alles nur Analog und mit dabei einige der grössten Stimmen der Reggae-Geschichte wie etwa Ken Boothe.

Inna De Yard: Reggea, unter freiem Himmer aufgenommen
Bildlegende: Inna De Yard: Reggea, unter freiem Himmer aufgenommen zfg

Das Teil soll «im März» veröffentlicht werden. Wann genau ist nicht sicher – Reggae Stylee ;-) Aber ihr seid hiermit vorgewarnt: Eine der besten, wenn nicht die beste Reggae-Scheibe segelt auf uns zu.
«Inna De Yard – The Soul of Jamaica» ist genau was der Name sagt: Reggae Musiker, die nicht im hochtechnischen digitalen Studio aufnehmen sondern eben «Inna De Yard» also draussen in den Strassen und auf den Hinterhöfen Jamaicas. Mit analogen Gitarren, Trommeln und Bläsern. Keine Mehrspuhrtechnik, keine Effektgeräte. Roots Reggae von der pursten Sorte.

Mit dabei der Lovers-Rock Altmeister Ken Boothe, aber auch andere bekannte Namen wie Kiddus I, Lloyd Parks oder The Viceroys. Und wenn man den Künstlern beim Singen in die Augen blickt (was man hier tun kann) dann merkt man, wieviel Leidenschaft und Liebe in diesem Projekt steckt. Und wo Leidenschaft und Liebe am Werk sind kann nur Gutes entstehen!

Und hier noch der Download des Soundcheck-Mixtapes von Sängerin Dionne Reid. Wer es gratis runtersaugen will gibt beim Preis einfach eine null ein.

Gespielte Musik

Autor/in: Sascha Rossier, Moderation: Sascha Rossier, Redaktion: Sascha Rossier