AG: Rekingen will keine Wohnungen für Flüchtlinge

  • Mittwoch, 13. Juli 2016, 16:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 13. Juli 2016, 16:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 13. Juli 2016, 16:47 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Aargauer Gemeinde Rekingen fordert die Bevölkerung auf, keine Wohnungen an anerkannte Flüchtlinge zu vermieten. Nach fünf Jahren wäre nämlich die Gemeinde für allfällige Sozialhilfe-Kosten zuständig. Und das würde die Gemeinde in den «finanziellen Ruin» treiben, behauptet die Gemeinde.

Aus Asylbewerbern werden anerkannte Flüchtlinge: die Gemeinde Rekingen/AG will möglichst wenig von ihnen.
Bildlegende: Aus Asylbewerbern werden anerkannte Flüchtlinge: die Gemeinde Rekingen/AG will möglichst wenig von ihnen. SRF

Die weiteren Themen dieser Sendung:

  • BS: Kulturkampf in der Basler Frauen-Badeanstalt Eglisee
  • JU: Keine Grossfusion in der Region Delémont
  • ZH: 900 neue Studentenwohnungen auf dem ETH-Campus
  • ZH: «Welche Initiative hätten Sie gerne», fragen die Jungsozialisten

Moderation: Christoph Studer