1816: So litten die Solothurner unter dem «Jahr ohne Sommer»

Vor 200 Jahren war der Sommer kalt und nass. Die Felder standen unter Wasser, das Korn verfaulte. In der Ostschweiz brach eine Hungersnot aus. In Solothurn ging die Krise vergleichsweise glimpflich vorüber, zeigt eine Ausstellung im Museum Blumenstein. Gelitten hat vor allem der Mittelstand.

Im Jahr 1816 verursachte ein Vulkanausbruch im fernen Indonesien auch im Kanton Solothurn Probleme.
Bildlegende: Im Jahr 1816 verursachte ein Vulkanausbruch im fernen Indonesien auch im Kanton Solothurn Probleme. Keystone (Symbolbild)

Weitere Themen der Sendung: 

  • Eine Hellseherin ergaunert von einer Solothurnerin 180'000 Franken.
  • 15:00 Uhr ist eine zentrale Stunde für den Churer Koch Stefan Wagner. Dann beginnt seine Zimmerstunde und damit die Familienzeit des ungewöhnlichen Sternekoches.

Moderation: Mario Gutknecht, Redaktion: Roman Portmann