Asyl: Kanton Aargau nimmt Gemeinden in die Pflicht

Aargauer Gemeinden sollen sich nicht mehr freikaufen können, wenn es darum geht, Asylbewerber aufzunehmen. Die Regierung will diese Ersatzabgabe abschaffen.

Bis jetzt können Aargauer Gemeinden auch zahlen, statt Asylsuchende aufzunehmen. Dies will die Regierung nun ändern.
Bildlegende: Bis jetzt können Aargauer Gemeinden auch zahlen, statt Asylsuchende aufzunehmen. Dies will die Regierung nun ändern. Keystone

Weiter in der Sendung

  • Weil die Stadt Solothurn säumigen Steuerzahlern mit Betreibungen drohte, resultierte im 2012 ein Plus von zwei Millionen Franken.
  • Der neue Verein «cementaargau.ch» will für den umstrittenen Abbau von Kalkstein und Mergel im Aargau lobbyieren.

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Andreas Capaul