Millionen für den Fischschutz

Die Wasserkraftwerke in den Kantonen Aargau und Solothurn müssen aufrüsten, denn die Anlagen an Aare, Reuss oder Limmat sind für Fische ein Problem: Viele Tiere sterben, wenn sie durch die Turbinen schwimmen. Die Kosten für die Schutzmassnahmen könnten am Schluss auch die Stromkunden bezahlen.

Für Fische siind Turbinen in Flusskraftwerken häufig tödlich.
Bildlegende: Für Fische siind Turbinen in Flusskraftwerken häufig tödlich. Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Solothurner Triathletin Daniela Ryf trotz Rekordsieg noch nicht für Iron Man Hawai qualifiziert.
  • Neun Uhr ist Znüni-Zeit, die ungeschriebenen Regeln eines Schweizer Rituals.

Moderation: Stefan Brand