Verstösst der Aargau bei Ausschaffungen gegen Menschenrechte?

Der Verein Netzwerk Asyl Aargau übt harte Kritik an den Aargauer Migrationsbehörden. Die Ausschaffung von hochschwangeren Frauen oder Müttern mit Neugeborenen verstosse gegen elementare Menschenrechte. Der Kanton wehrt sich: Man könne nicht viel machen, da der Bund die Ausschaffungen befehle.

Getrennte Ausschaffungen von Familien sind für Bund und Kanton immer eine heikle Sache.
Bildlegende: Getrennte Ausschaffungen von Familien sind für Bund und Kanton immer eine heikle Sache. Keystone

Weitere Themen der Sendung

  • Polizeiarbeit im Kanton Solothurn hautnah erleben. Eine Ausstellung machts möglich.
  • In den Solothurner Gemeinden steigen die Steuern 2013 leicht an.
  • Die Würenloser Gemeindeversammlung muss über den Standort des neuen Alterszentrums entscheiden.

Moderation: Andreas Capaul, Redaktion: Stefan Ulrich