Keine Tuberkulose bei Hirschen

97 gejagte Hirsche sind in den Kantonen St. Gallen, Graubünden und im Fürstentum Liechtenstein untersucht worden. Bei keinem Tier wurde Tuberkulose festgestellt. Um eine Ansteckung durch Rotwild aus Vorarlberg zu verhindern, empfiehlt das St. Galler Veterinäramt zusätzliche Schutzmassnahmen.

Bei keinem der erlegten Hirsche wurde Tuberkulose festgestellt.
Bildlegende: Bei keinem der erlegten Hirsche wurde Tuberkulose festgestellt. Keystone

Weitere Themen:

  • Glarus will Gebühren harmonisieren
  • In Brigels (GR) kommen 500 zusätzliche Gästebetten auf den Markt

Moderation: Philipp Inauen, Redaktion: Beatrice Gmünder