Bundesgericht hebt Urteil wegen Ansteckung mit dem HI-Virus auf

Das Zürcher Obergericht muss den Fall eines Mannes neu beurteilen, der seinen Partner bewusst mit dem HI-Virus angesteckt hat. Es hatte den Mann wegen schwerer Körperverletzung verurteilt.

Wegweisendes Urteil des Bundesgerichts zu HIV-Infektion
Bildlegende: Wegweisendes Urteil des Bundesgerichts zu HIV-Infektion Keystone

Weitere Themen:

  • 1.Mai-Komitee lädt Kurdenführer Öcalan als Gastredner ein.
  • Küsnacht darf Mobilfunkantennen in gewissen Wohnzonen verbieten.
  • Die Strasse durch das Eigental soll bleiben und saniert werden.

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Margrith Meier