Mordprozess Pfäffikon: Der Angeklagte beteuert seine Unschuld

Er habe nie die Absicht gehabt, seine Frau umzubringen, beteuerte der 60jährige Kosovare vor den Richtern am Bezirksgericht Pfäffikon. Dies im Gegensatz zu früheren Aussagen, als er eine Tötungsabsicht zugegeben hatte.

Der Angeklagte beteuert vor den Richtern seine Unschuld.
Bildlegende: Der Angeklagte beteuert vor den Richtern seine Unschuld.

Weitere Themen:

  • der neue, alte Schaffhasuer SVP Präsident Werner Bolli will noch Einiges bewegen
  • Unfälle mit der Glattalbahn: Die Verantwortlichen ergreifen Massnahmen

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Christoph Brunner