Vereinzelter Widerstand gegen die NAGRA

Die Mehrheit der Bevölkerung des Zürcher Weinlandes will zwar kein Atommüll-Endlager, aber die seismischen Messungen der NAGRA werden toleriert. Nur wenige Bauern und die deutsche Gemeinde Jestetten verweigern der NAGRA den Zutritt auf ihrem Boden.

Ein Bauer steht unter einem Baum, dahinter weisse Fahrzeuge der NAGRA
Bildlegende: Nicht alle Bauern lassen die Messungen der NAGRA zu. Keystone

Weitere Themen:

  • Teilerfolg bei den Entschädigungsverhandlungen zwischen Kanton Zürich und Eigentümer der Nagelhäuser.
  • Sechs Verhaftungen nach Kurdendemo in Zürich.
  • Uster hat endlich ein neues Parkierungssystem.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Peter Fritsche