Frühfranzösisch - juristische Hintertüre für Abweichler?

  • Montag, 11. Juli 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 11. Juli 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Bundesrat möchte die Kantone – wenn nötig – zu zwei Fremdsprachen in der Primarschule zwingen: Geht gar nicht, sagt jetzt ein Staatsrechtler.

    Frühfranzösisch - juristische Hintertüre für Abweichler?

    Der Bund will alle Kantone dazu verpflichten, in der Primarschule zwei Fremdsprachen zu unterrichten. Das hat Bildungsminister Alain Berset letzte Woche klar gemacht. Mit dem geltenden Recht sei es aber gar nicht möglich, diesen Anspruch durchzusetzen, sagen Kritiker.

    Rafael von Matt

  • Für Singapur war der Banken- und Finanzplatz Schweiz lange ein Vorbild; heute ist die Beziehung vielschichtig – die beiden Länder sind Verbündete und Konkurrenten zugleich.

    Singapur als kleiner Bruder der Schweiz

    Bundesrat Johann Schneider-Ammann ist bis Mittwoch auf Staatsbesuch in Singapur. Begleitet wird er von einer Wirtschaftsdelegation, auch Vertreter von Schweizer Banken sind mit dabei. Für sie ist der Stadtstaat Singapur der Platz, wo sich gutes Geld verdienen lässt.

    Das Geschäft wächst stetig, aber auch die Risiken.

    Matthias Heim

  • Indiens Premier Narendra Modi schielt nach Afrika - und will dem Konkurrenten China das Terrain abgrasen. Hier zu Besuch beim südafrikanischen Präsidenten Jacob Zuma.

    Asien trifft Afrika

    Der indische Premier Narendra Modi reist seit einigen Tagen durch den Osten Afrikas; von Kenia, Tansania, Moçambique bis nach Südafrika. Indien möchte sich den Zugang zu Rohstoffen sichern. Was bringt Modi nach Hause, und wie offen ist man in Afrika für das indische Engagement?

    Thomas Gutersohn und Patrik Wülser

  • Visualisierung der geplanten Überbauung auf dem Gelände des stillgelegten Athener Flughafens Elliniko. Die gigantische Überbauung weckt Hoffnungen und schürt zugleich Ängste.

    Hochfliegende Pläne für alten Athener Flughafen

    Eigentlich wollte die griechische Regierung unter Premier Alexis Tsipras die Privatisierung staatlichen Eigentums stoppen. Unter dem Druck der internationalen Geldgeber ist nun ausgerechnet Tsipras derjenige, der ausländische Investoren anlocken will.

    Auf dem stillgelegten Athener Flughafens Elliniko soll Europas größtes Immobilienprojekt entstehen.

    Rodothea Seralidou

  • Präsidialer Händedruck für die Mitglieder von Frankreichs Fussball-Nationalmannschaft: François Hollande im Stade de France in Saint-Denis.

    Euro 2016 - Erleichterung trotz sportlicher Niederlage

    Der krönende Abschluss blieb «les Bleus» verwehrt, der Final endete mit dem Sieg Portugals. Was sportlich nicht ganz gelang, haben die französischen Gastgeber ausserhalb des Rasens geschafft: Die Euro 2016 war gut organisiert, und das Thema Sicherheit ging zwischendurch sogar vergessen.

    Charles Liebherr

  • Hürdenläuferin Lea Sprunger in Amsterdam – nicht nur sie hat starke Leistungen für die Schweiz erbracht.

    Leichtathletik – erfolgreiche Schweizer und Schweizerinnen

    An der Leichtathletik-EM in Amsterdam war die Schweiz äusserst erfolgreich, gleich fünf Medaillen holten die Schweizer Athletinnen und Athleten, so viele wie seit 40 Jahren nie mehr. Gute Aussichten für die Olympischen Sommerspiele in Rio in einem Monat?

    Rachel Murith

  • Die grosse Bahnhofsuhr – in der Halle des Hauptbahnhofs Zürich.

    «Wir sind die Schweiz» – André und Ronnie Bernheim, Teil 1

    Anstelle des Tagesgesprächs die Sommerserie zur Schweizer Identität. In der ersten Woche der Fokus auf die Wirtschaft: Wie schweizerisch kann ein Unternehmen heute noch agieren? Die «Mondaine»-Besitzer André und Ronnie Bernheim haben 1986 die Bahnhofsuhr vom Perron ans Handgelenk gebracht.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Müller