Türkei – «Hexenjagd» auf die Medien

  • Donnerstag, 28. Juli 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 28. Juli 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Dürfen die noch Zugelassenen Medienschaffenden nun nur noch Loblieder auf Erdogan singen oder gibt es zwischen den Zeilen noch Kritik? Bild: Eine Gruppe Journalisten und Journalistinnen hat sich am 27. Juli vor einem Medienhaus versammelt – zur Solidaritätsbekundung mit entlassenen Kollegen.

    Türkei – «Hexenjagd» auf die Medien

    Die türkische Regierung hat zahlreiche Medienanstalten geschlossen: Drei Nachrichtenagenturen, 16 TV-Stationen, 23 Radio-Stationen, 45 Zeitungen, 15 Magazine und 29 Verlagshäuser dürfen nicht mehr publizieren. Dutzende Journalisten wurden verhaftet.

    Kann sich die Bevölkerung noch unabhängig informieren?

    Iren Meier

  • Tidjane Thiam will allen zeigen, dass Credit Suisse unter seiner Führung wieder auf die Beine kommt. Der Weg bis ans Ziel ist aber noch weit. Sehr weit.

    CS-Chef Tidjane Thiam – erfüllt er seine Versprechen?

    Die Credit Suisse weist im 2. Quartal zwar einen Gewinn aus. Dieser hätte höher ausfallen können, wenn die Schweizer Grossbank nicht auf Geheiss von CEO Tidjane Thiam ein Restrukturierungsprogramm umsetzen müsste. Dazu kommt, dass der Aktienkurs der CS im Keller ist.

    Thiam steht deshalb in der Kritik. Zu Recht?

    Eveline Kobler

  • Er rede nur dann, wann er wirklich etwas zu sagen haben, sagt der abtretende EU-Botschafter Richard Johnson. Lange sei die politische Situation heikel gewesen, da habe er lieber geschwiegen – damit nicht der Eindruck entstehe, er wolle den Schweizern sagen, was sie zu tun hätten.

    Diskretes Sprachrohr Brüssels – Richard Jones verabschiedet sich

    Der Brite Richard Jones hat in den vergangenen viereinhalb Jahren die EU in der Schweiz repräsentiert. Nun tritt der eher unscheinbare EU-Botschafter ab. Zum Abschiedsgespräch hat ihn Dominik Meier in seinem Büro an der Bundesgasse in Bern getroffen.

  • Man weiss nicht mehr, wer am anderen Ende der Telefonleitung sitzt – es kann durchaus auch ein Roboter sein.

    Chatbots – Intimes mit Robotern teilen

    Chatbots sind Computerprogramme, die auf die Kommunikation mit Menschen spezialisiert sind, zum Beispiel um bei Kundschaftsberatungen die häufigsten Fragen zu beantworten. Immer öfter kommen Roboter auch dort zum Einsatz, wo es intim wird: auf Flirt-Platformen und Dating-Apps.

    Jürg Tschirren

  • Die Hepatitis C-Impfung basiert auf einem neuartigen Impfprinzip. Dieses zielt auf eine Abwehrreaktion der körpereigenen Abwehrzellen – im Gegensatz zu den herkömmlichen Impfungen, die eine Antikörperreaktion hervorrufen.

    Hepatitis C – die Prävention

    In der Schweiz sterben heutzutage mehr Menschen an Hepatitis C als an HIV. Hepatitis C gilt als besonders heimtückisch, da die Infektion lange nicht erkannt wird. Ein Impfschutz besteht bislang nicht. Das wollen Forscher in der Ostschweiz ändern.

    Am heutigen Welt-Hepatitis-Tag präsentieren sie erste Ergebnisse, die hoffen lassen.

    Sascha Zürcher

  • Den sprachlichen Zusammenhalt in der Schweiz stärken? In der Sekundarschule Amriswil scheint dies nicht schlecht zu gelingen – dank eines Schüleraustauschs. Bild: Lara Orijevic, Gianna Bussaglia und Flavia Marciello im Gespräch mit Ivana Pribakovic (nicht im Bild).

    «Wir sind die Schweiz» – Jürg Brühlmann, Teil 4

    Wie steht es in der Sekundarschule Amriswil mit Französisch? Ivana Pribakovic spricht darüber mit drei 14-jährigen Schülerinnen und einem Schüler, die sich an einem Schüleraustausch mit der freiburgischen Gemeinde Domdidier beteiligt haben. Ist ihnen die Romandie dadurch etwas näher gerückt?

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Zuberbühler