Zugunglück in Oberbayern

Beiträge

  • Rettungskräfte im Einsatz an der Unglücksstelle. Opfer und Verletzte werden mit Booten abtransportiert.

    Zugunglück in Oberbayern

    Bei einem Frontalzusammenstoss zweier Regionalzüge in der Nähe von Bad Aibling, rund 60 Kilometer südlich von München, sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen und weit über 100 verletzt worden.

    Peter Voegeli

  • Personalberater und –beraterinnen bei den regionalen Arbeitsvermittlungen haben weniger Zeit für die Stellensuchenden, sie laden sie weniger häufig vor. Das Resultat: die Arbeitslosen bleiben länger ohne Stelle.

    Steigende Arbeitslosenzahlen fordern die RAV

    Die Arbeitslosenquote in der Schweiz lag Ende Januar bei 3,8 Prozent und ist damit so hoch wie seit rund sechs Jahren nicht mehr. Vor allem die regionalen Arbeitsvermittlungszentren spüren die schleichend steigende Arbeitslosigkeit.

    Die RAV-Angestellten bekunden zunehmend Mühe, alle Stellensuchenden zu betreuen.

    Susanne Giger und Klaus Ammann

  • Fast überall auf der Welt wird kräftig aufgerüstet, auch in China, in Ostasien generell, in Indien, im Nahen Osten. Bild: Winterübung der chinesischen Armee.

    Die Welt rüstet auf

    «The Military Balance» heisst der Bericht, den Forscher und Forscherinnen des IISS in London jedes Jahr der Weltöffentlichkeit vorstellen. Das Waffenarsenal von 171 Ländern ist darin aufgelistet. Der neue Bericht ist besorgniserregend.

    Fredy Gsteiger

  • Ein syrisches Paar, das schon früher in die Türkei geflüchtet war, wartet im türkischen Kilis auf die Eltern, die aus Aleppo in Syrien geflüchtet sind.

    Flüchtlinge - kein Weg vorwärts und kein Weg zurück

    Zehntausende Menschen fliehen zurzeit aus der syrischen Millionenstadt Aleppo in Richtung Türkei. Die syrische Armee zieht die Schlinge um die Stadt immer enger, mit der Untersützung russischer Kampfflugzeuge und iranischer Milizionäre. Die Türkei hat sämtliche Grenzen zu Syrien geschlossen.

    Veronika Meier

  • «Game Over» ist auf dem Boden des Zürcher Paradeplatzes zu lesen - am Aktionstag der Initianten. Banken, Versicherungen und Rohstoffhändler sind damit nicht einverstanden.

    Widerstand gegen Nahrungsmittelspekulations-Initiative

    «Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln», fordert die Juso-Initiative, über die am 28. Februar abgestimmt wird. Damit würden spekulative Geschäfte mit Agrarrohstoffen und Nahrungsmitteln illegal. Was denken Rohstoffhändler, Banken und Versicherungen?

    Maren Peters

  • Mehr als die Hälfte aller Politiker, die bei den letzten Wahlen vor vier Jahren in den Einwohnerrat von Liestal gewählt wurden, ist heute nicht mehr im Amt. Bild: Erste Sitzung 2016 des Einwohnerrates Liestal.

    Über das Schwinden der Lust an der Politik

    Mitreden, mitgestalten in der eigenen Gemeinde – im Land des Föderalismus und der direkten Demokratie sollte das der Bevölkerung im Blut liegen. Doch das politische Engagement auf Gemeindeebene nimmt stetig ab.

    Im Kanton Baselland etwa tritt fast die Hälfte der Gemeindeparlamentarier und Gemeindeparlamentarierinnen zurück.

    Patrick Künzle

  • Bastian Giegerich.

    Im Tagesgespräch: Bastian Giegericht vom IISS

    In den letzten Jahren hat Europa bei den Militärausgaben gespart. Jetzt nicht mehr. Das stellen Forscher im Jahresbericht des International Institute for Strategic Studies in London fest. Einer von ihnen ist Bastian Giegerich. Er ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Zuberbühler