Rolf Lyssy – Der Filmemacher

  • Sonntag, 19. Februar 2017, 21:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 19. Februar 2017, 21:40 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 20. Februar 2017, 4:05 Uhr, SRF 1
    • Montag, 20. Februar 2017, 14:35 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 23. Februar 2017, 8:30 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 23. Februar 2017, 9:30 Uhr, SRF info

Rolf Lyssy hat mit «Die Schweizermacher» den erfolgreichsten Schweizer Film auf die Kinoleinwand gebracht. Trotz Rückschlägen und einer schweren Depression hat er das Filmen nie aufgegeben und steht mit 80 Jahren wieder auf dem Set.

Rolf Lyssy ist in Herrliberg aufgewachsen, damals noch ein kleines Bauerndorf am Zürichsee. Er war der einzige jüdische Bub in der Gemeinde und erst noch aus der Stadt zugezogen. Eines wusste er bereits früh: Er wollte zum Film.

Der grosse Erfolg von «Die Schweizermacher» brachte dem Regisseur auch Neid und Missgunst. Trotz zermürbender Auseinandersetzungen mit Fördergremien drehte er viele Filme und schaut heute auf ein bewegtes Leben zurück.

In den 90er-Jahren erkrankte er nach einem gescheiterten Filmprojekt und der Trennung von seiner Frau an einer schweren Depression. Er wies sich in die Psychiatrische Klinik ein. Es war die schwärzeste Zeit seines Lebens.

Und doch hat Rolf Lyssy nie aufgegeben, hat sich seinen Humor und die feine Ironie bewahrt. Immer war der Filmemacher an Themen mit gesellschaftlicher Relevanz interessiert, wie zum Beispiel Sterbehilfe. Davon handelt sein neuester und – wie er sagt – bestimmt nicht letzter Film. Reporterin Samira Matta über den erfolgreichsten Filmemacher der Schweiz.

Der Film «Ursula – Leben in Anderswo» von Rolf Lyssy am
Sonntag, 19. Februar 2017 um 11.30 Uhr in «Sternstunde Kunst» auf SRF1

Artikel zum Thema