«Dem Ätti z'lieb»

Der Schottisch «Dem Ätti z'lieb» von wurde 1956 vom Schwyzerörgeliduett Born und Burk eingespielt. «Die ersten zwei Teile stammen vom ‹Wäntele-Schieber›, einem Schottisch aus Graubünden», erklärt Volksmusikredaktor Dani Häusler. Trotzdem handle es sich hierbei nicht um Diebstahl geistigen Eigentums.

Hände eines alten Mannes auf einem Gehstock.
Bildlegende: Symbolbild. Colourbox

Nicht geklaut, sondern nur entlehnt, lässt sich wie bei vielen anderen Volksmusikstücken auch beim Schottisch «Dem Ätti z'lieb» sagen. «Fritz Born hat das Stück vermutlich irgendwo aufgeschnappt und liess Teile davon in sein Örgelispiel einfliessen», so Dani Häusler.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Dani Häusler