«Memo-Treff»: Verpasstes

Reue über Verpasstes im Leben, nicht wahrgenommene Chancen, falsche Entscheidungen, die nicht mehr korrigiert werden können. Doch was bringt es, sich deswegen zu hintersinnen? Darüber diskutieren Karl, Otto, Ursula und Emmy im Kurzhörspiel «Memo-Treff» von 1995.

Ein grosses Kreuzfahrtschiff fährt in einen Hafen ein.
Bildlegende: Nicht nur von Kreuzfahrten träumen, sondern die Träume in die Tat umsetzen. colourbox

Mitwirkende im «Memo-Treff»:

Inigo Gallo als Karl
Ettore Cella als Otto
Lore Reutemann als Ursula
Valerie Steinmann als Emmy
Regie: Katja Früh

Autor/in: Katja Früh, Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Bea Schenk