«Das Mandat der UNO-Truppen für Mali ist noch diffus formuliert»

Die UNO schickt gut 12‘000 Blauhelm-Soldaten nach Mali. Der Sicherheitsrat kommt damit einem Wunsch von Mali und Frankreich nach: Die beiden Staaten hatten um internationale Unterstützung gebeten, um die islamistischen Aufständischen in Mali zu bekämpfen.

Französische Soldaten in Mali.
Bildlegende: Französische Soldaten in Mali. Keystone

SRF-Afrikakorrespondent Patrik Wülser sagt, dieses UNO-Mandat habe vor allem politische Gründe. Frankreich wolle die Verantwortung in Mali nun der UNO übergeben und sich mehr und mehr zurückziehen.

Autor/in: Andreas Lüthi, Redaktion: Hans Ineichen