«Das Ziel sollte es sein, den Täter der Justiz zu übergeben»

Schiessen oder nicht schiessen? Mit dieser Entscheidung sind Polizisten konfrontiert, die gefährliche Personen unschädlich machen sollen. Nach den Attentaten der jüngeren Zeit ist die Debatte über den Waffengebrauch im Polizeieinsatz neu entbrannt – denn oft sterben die Täter durch Polizeiwaffen.

Ein Polizist steht vor einem Polizeiauto, an seinem Gurt ist das Waffenholster zu sehen.
Bildlegende: Im Umgang mit gefährlichen Tätern haben Polizistinnen und Polizisten schwere Entscheidungen zu treffen.

Über die polizeilichen Abwägungen im Umgang mit der Schusswaffe hat SRF-4-Redaktor Andrea Christen mit Max Hofmann gesprochen, dem Generalsekretär des Schweizer Verbands der Polizeibeamten.