Hohes Sicherheitsdispositiv am «London Marathon»

Nach den Aschlägen am Marathon im Boston hatte die britische Polizei das Sicherheitsdispositiv für den «London Marathon» massiv erhöht. Gestern nun ging der Grossanlass über die Bühne - ohne Zwischenfälle.

Marathon in London: Athleten vor dem Big Ben.
Bildlegende: Marathon in London: Athleten vor dem Big Ben. keystone

Die Sportler gedachten der Opfer von Boston am Morgen mit einer 30-sekündigen Schweigepause. Am Nachmittag liefen die Athleten unter dem Jubel zehntausender Zuschauer ins Ziel beim Buckingham-Palast. Doch nicht alle Zuschauer und Sportler fühlten sich sicher.

Autor/in: Afra Gallati, Redaktion: Lorenzo Bonati