Konservativer Rutsch bei der Bischofskonferenz?

Die Bischofskonferenz setzt zwei Mitarbeiter vor die Tür, die sich für eine offene Kirche eingesetzt haben. Offizieller Grund ist eine Reorganisation der Bischofskonferenz. Entlassen wird auch der Informationsbeauftrage Simon Spengler. Liberale Katholiken äussern scharfe Kritik.

Beiträge

  • «Die Bischöfe tun sich einen furchtbaren Bärendienst»

    Zu den Kritikern der Entlassung gehört auch der Kapuziner Willi Anderau. Er war früher selber bischöflicher Medienbeauftragter. Die Entlassung fortschrittlicher Öffentlichkeitsarbeiter bei der Kirche sei ein Rückschritt hin zu alten Mustern.

    Elmar Plozza

  • «Die Entlassung erfolgte hinterrücks»

    Aus Protest gegen die Entlassung des Informationsbeauftragen haben am Montag mehrere Vertreter der bischöflichen Medienkommission ihr Mandat niedergelegt. Darunter ist auch Werner De Schepper, der Präsidenten der Kommission.

    Im Gespräch sagt er, das konservative Bistum Chur habe eine Rolle gespielt.

    Salvador Atasoy