Moscheenbau im Ausland: «Eine Machtdemonstration der Türkei»

Die Türkei will neue Moscheen bauen. Nicht nur im eigenen Land, sondern auch in Ländern, in denen es kaum Muslime gibt wie etwa in Kuba. Warum gerade dort? Es sieht ganz danach aus, als ob die Türkei auf diese Weise Aussenpolitik betreiben will.

Das Bild zeigt die Silhouette zweier Moscheen in Istanbul, die aus dem Nebel herausragen. Davor fliegt ein Vogel vorbei.
Bildlegende: Moscheen ins Ausland «exportieren» - darüber denkt die Türkei nach. Keystone

Warum türkisch gesponserte Moscheen auf Kuba? Die Frage geht an den Journalisten Thomas Seibert in Istanbul.

Autor/in: Barbara Peter, Redaktion: Tina Herren