Nato: «Ein Zeichen der Geschlossenheit»

Die Nato verstärkt ihre Truppen - auch wegen des Ukraine-Konflikts. Die Verteidigungsminister beschlossen bei ihrem Treffen in Brüssel, man wolle die Einsatzkräfte auf 30 000 Mann aufstocken. Geplant ist auch eine superschnelle Einsatztruppe mit maximal 5 000 Leuten.

Das Bild zeigt den Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg vor dem NATO-Banner, wie er eine Rede hält.
Bildlegende: Stärkere Eingreiftruppe - NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg präsentiert die Ergebnisse des NATO-Treffens. Keystone

Claudia Major ist Mitglied der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin. Frage an sie: Ist diese Verstärkung der Eingreiftruppe das angekündigte Zeichen von Entschlossenheit an die Adresse Russlands?

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Tina Herren