Spaniens Königshaus in Bedrängnis

Die spanische Justiz ermittelt in einem Korruptionsskandal nun auch gegen die Königstochter Cristina. Sie soll an den Geschäften ihres Mannes beteiligt gewesen sein, der Steuergelder unterschlagen haben soll.

Spanische Zeitungen kennen nur ein Thema: Die Ermittlungen gegen Prinzessin Cristina
Bildlegende: Spanische Zeitungen kennen nur ein Thema: Die Ermittlungen gegen Prinzessin Cristina Keystone


Wie ernst sind diese Vorwürfe zu nehmen? Die Anschuldigungen dürften für eine seriöse Anklage kaum reichen, sagt Iberien-Korrespondent Alexander Gschwind im Gespräch. Bemerkenswert sei das Ganze aber schon.

Autor/in: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Barbara Peter