Trotz Gefahr: Kaum Alternativen zu chemischen Düngemitteln

Nach der verheerenden Explosion in einer Düngemittel-Fabrik in Texas ist immer noch unklar, wie viele Menschen beim Unglück ums Leben gekommen sind. Doch die Behörden stehen auch vor weiteren offenen Fragen, zum Beispiel weshalb sind die Düngemittel in der Fabrik überhaupt explodiert. 

Nach Explosion in Düngemittelfabrik in Texas gehen Löscharbeiten weiter.
Bildlegende: Nach Explosion in Düngemittelfabrik in Texas gehen Löscharbeiten weiter. Keystone

Das Risiko ist eigentlich bekannt: Chemische Düngemittel sind hochexplosiv - etwa Ammonium-Nitrat, das in der Landwirtschaft zu den am häufigsten verwendeten Düngern gehört.

Doch eine Alternative zu Ammonium-Nitrat sei schwer zu finden, sagt Philipp Hauert im Gespräch. Er ist Geschäftsführer des gleichnamigen Schweizer Traditions-Düngemittelherstellers.

Autor/in: Anna Lemmenmeier, Redaktion: Barbara Peter