Venezuela auf «Maduro-Diät»

Venezuela steckt in einer tiefen Kriese. Grundnahrungsmittel sind Mangelware, viele Menschen leiden bereits Hunger. Die Abhängigkeit vom Ölexport ist zu gross. Die sozialistische Regierung schafft es nicht, die Wirtschaft zu stabiliseren.

Stehende und sitzende Menschen am Strassenrand vor Ladengeschäften
Bildlegende: Hunderte stehen frühmorgens beim Supermarkt an, in der Hoffnung auf Grundnahrungsmittel. David Karasek

Eine Reportage aus der venezolanischen Hauptstadt Caracas.

Autor/in: David Karasek, Redaktion: Erich Wyss