Venezuela steht wirtschaftlich am Abgrund

Der Zerfall des Ölpreises hat das südamerikanische Land in die Krise gebracht. Im einst reichen Land mit enormen Ölreserven ist das Geld heute knapp. Die sozialistische Regierung hat nicht mehr genug Devisen, um selbst das Nötigste einzuführen.

Eine Familie präsentiert ihre Vorräte.
Bildlegende: Das Essen in Venezuela ist knapp. Die Familien müssen die Nahrungsmittel gut einteilen. Keystone

Die Journalistin Sandra Weiss erlebt in der Hauptstadt Caracas, wie sich die Menschen trotzdem irgendwie durchschlagen. Im Gespräch erklärt sie, wie die Menschen doch noch ans Nötigste rankommen.

Autor/in: Andrea Christen, Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Joël Hafner