Waffenkäufe im Darknet ohne Kontrolle

Der Amokläufer von München besorgte sich seine Waffe im Internet. Genauer gesagt im Darknet. In diesem schwer kontrollierbaren Teil des Internet konnte er sich ohne Waffenschein eine Pistole kaufen. Auch Drogen, Kreditkartennummern und anderes Verbotenes lassen sich im Darknet anonym besorgen.

Kerzen in München
Bildlegende: Trauer um die Opfer des Anschlags in München Keystone

SRF-Digitalredaktor Jürg Tschirren über die Gefahren, die im Darknet lauern.

Moderation: Susanne Stöckl