Warum Bayern auf Promotour in die USA geht

Der FC Bayern München reist vor Saisonbeginn für zehn Tage in die USA. Dort spielt er gegen andere grosse Clubs wie Real Madrid. Mit sportlichen Höchstleistungen hat das nichts zu tun – mit sehr viel Geld schon.

Spieler von Bayern München feiern auf dem Feld.
Bildlegende: Bayern will in den USA Fans gewinnen. Keyston

«Die USA sind der grösste Sportmarkt der Welt», sagt der deutsche Sportjournalist Dominik Bardow vom Tagesspiegel. Die Reise durch die USA lohne sich deshalb alle Mal. Die internationale Vermarktung der europäischen Fussballclubs sei ein Milliarden-Geschäft. Zwar werde der Fussball Baseball wohl nicht an Beliebtheit überbieten können, doch das Interesse in den Staaten am «Soccer» sei da, das finanzielle Potential gross.

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: Joël Hafner