Dalai Lama: «Wir müssen ganzheitlich auf das Menschsein blicken»

Wie kann ein buddhistischer Mönch gelassen bleiben, wenn im Bamiyan-Tal 1400 Jahre alte Buddha-Statuen durch die Taliban zerstört werden, wie das vor fünfzehn Jahren geschah? Der Dalai Lama weicht im Gespräch mit Amira Hafner-Al Jabaji heiklen Fragen nicht aus und liefert bedenkenswerte Antworten.

Vorstellen muss man den Dalai Lama nicht mehr. Kaum ein religiöses Oberhaupt erreicht so viele Menschen ausserhalb seiner Glaubensgemeinschaft wie Tenzin Gyatso. In der Sternstunde Religion spricht Amira Hafner-Al Jabaji mit dem Oberhaupt der tibetischen Buddhisten unter anderem über den muslimisch-buddhistischen Dialog. Dabei stellt sie auch heikle Fragen, wie z.B. zu den Gewaltexzessen an der muslimischen Minderheit in Myanmar durch buddhistische Mönche. Die Kraft der Liebe lässt den mittlerweile 81jährigen Gyatso trotz aller Konflikte in der Welt hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch

Mehr zum Thema