Monika Rühl: «Entlassungen sind die letzte Konsequenz!»

  • Montag, 2. Februar 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 2. Februar 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 2. Februar 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 3. Februar 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Ein Kostenmoratorium für die Wirtschaft fordert der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse. Keine neuen Abgaben oder Steuern. Besser noch: Kosten senken. Auf wessen Kosten? Economiesuisse-Direktorin Monika Rühl ist Gast von Susanne Brunner.

Ein Portraitbild von Economiesuisse-Direktorin Monika Rühl.
Bildlegende: Economiesuisse-Direktorin Monika Rühl. Keystone

Der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse vertritt 100'000 Unternehmen mit rund zwei Millionen Beschäftigten aus allen Branchen. Seitdem die Schweizerische Nationalbank den Euro-Mindestkurs von 1.20 Franken aufgehoben hat, machen sich viele Sorgen, wie es weitergeht. Nun seien Wirtschaft und Politik gleichermassen gefordert, sagt die Direktorin von Economiesuisse, Monika Rühl im Tagesgespräch. Die Wirtschaft müsse noch effizienter werden. Und von der Politik verlangt Rühl ein Kostenmoratorium: «Keine neue Abgaben und Steuern!»

Moderation: Susanne Brunner