«Reality Check»: US-Catfish-Farmer als Verlierer des Welthandels

  • Dienstag, 5. Juli 2016, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 5. Juli 2016, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 5. Juli 2016, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 6. Juli 2016, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 6. Juli 2016, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Anstelle des «Tagesgesprächs» diese Woche die Serie «Reality Check», der Blick auf Themen, die in diesem Wahlkampfsommer die US-Bevölkerung beschäftigen. Zum Thema Globalisierung die Reportage von einer Catfish-Farm in Mississippi.

«We proudly serve U.S. farm-raised Catfish» steht am Fenster eines Fischrestaurants.
Bildlegende: Zum Schutz des einheimischen Marktes setzte die Catfish-Lobby in Washington durch, dass in Restaurants und Läden der USA nur Catfish aus heimischen Farmen so genannt werden darf. Beat Soltermann, SRF

Die Globalisierung ist im aktuellen Präsidentschaftswahlkampf in den USA ein wichtiges Thema: Im Vergleich zu früheren Jahren regt sich grosser Widerstand gegen freie Märkte – von links bis rechts, von Sanders bis Trump. Die Globalisierung sei schuld daran, dass gut bezahlte Arbeitsplätze in den USA verschwänden. Meistens ist von Arbeitsplätzen in der Industrie die Rede, doch die Globalisierungsfrage beschäftigt auch die Landwirtschaft, etwa die Fischzucht-Branche. Ein Besuch im US-Bundesstaat Mississippi, der Heimat der amerikanischen Catfish-Farmer.

Autor/in: Beat Soltermann