«Wir sind die Schweiz» – Dorothea Altherr, Teil 2

  • Dienstag, 19. Juli 2016, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 19. Juli 2016, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 19. Juli 2016, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 20. Juli 2016, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 20. Juli 2016, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Gemeinde als kleinste politische Einheit schafft einen engen Identifikationsrahmen: Entscheide der Gemeindepräsidentin und ihres Gremiums wirken sich sehr direkt auf den Alltag der Bürgerinnen und Bürger aus. Dorothea Altherr im Gespräch mit Marc Lehmann.

der gebürtige US-Amerikaner Jens Weber mit Gemeindepräsidentin Dorothea Altherr.
Bildlegende: Er startete seine politische Karriere im Dorf als Ausländer - und politisiert mittlerweile als Schweizer im Kantonsrat: der gebürtige US-Amerikaner Jens Weber mit Gemeindepräsidentin Dorothea Altherr. Marc Lehmann, SRF

Das politische Leben in einer Gemeinde ist direkte Demokratie in Reinkultur. Im Appenzeller Dorf Trogen hat man damit viel Erfahrung, denn dort hat bis vor 20 Jahren die Ausserrhoder Landsgemeinde stattgefunden. Abstimmen per Handheben – das gibt es im Halbkanton nicht mehr. Dafür dürfen nun auch Ausländerinnen und Ausländer mitreden. Dorothea Altherr erzählt im zweiten Teil des Gesprächs, wie es dazu gekommen ist.

Moderation: Marc Lehmann