Jimmie Lunceford: Bandleader und Bruchpilot

Zum 70. Todestag von Jimmie Lunceford blickt Jürg Moser auf Wirken und Schaffen des amerikanischen Jazzmusikers. Fliegen war dessen zweite Leidenschaft. Wohl mit ein Grund, weshalb er seine Musiker relativ schlecht bezahlte. Da er viele seiner Flugzeuge ruinierte, musste er ständig neue kaufen.

Zwei lachende dunkelhäutige Musiker.
Bildlegende: Bandleader Jimmy Lunceford zusammen mit dem Jazzpianisten Trummy Young in einer Aufnahme um 1940. Wikipedia / William P. Gottlieb

Ausserdem in der Sendung: Das Schweizer Lanigiros Sextett – längst vergessen, aber dank einer alten Aufnahme für «Time to swing!» wieder entdeckt!

Gespielte Musik

Moderation: Jürg Moser, Redaktion: Jürg Moser