Stimmt die Chemie?

Heute wird bekannt, wer den Nobelpreis für Chemie entgegen nehmen kann. Zum letzten Mal erhielt im Jahr 2002 ein Schweizer die begehrte Auszeichnung. Der Berner Kurt Wüthrich erzählt im «Treffpunkt», wie dieser Preis sein Leben veränderte. 

Der Schweizer Nobelpreistärger Kurt Wüthrich mit seiner Frau am Institut für Molekular-Biologie und Bio-Physik an der ETH Zürich.
Bildlegende: Der Schweizer Nobelpreistärger Kurt Wüthrich mit seiner Frau am Institut für Molekular-Biologie und Bio-Physik an der ETH Zürich. Keystone

Chemie und die Naturwissenschaft im Allgemeinen sind bei Schülern und Studenten eher unbeliebt. Die Pädagogische Hochschule St.Gallen geht neue Wege. Mit der «Forscherkiste», einem mobilen Labor, soll bereits den Kindern die Naturwissenschaft schmackhaft gemacht werden. Dozent Gerd Oberdorfer verrät, wie das geht.

Im Weiteren nimmt die Sendung das Berufsbild des Chemikers unter die Lupe und spricht über die Beziehung der Grossregion Basel zur «Chemie».  

     

Video «Wolfram Uhlig und Bruno Rüttimann» abspielen

Wolfram Uhlig und Bruno Rüttimann

7:13 min, aus Aeschbacher vom 10.6.2010

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Krispin Zimmermann