Wenn der Ausguss verstopft ist

Haare, Schmutz, Fett oder kleine Essensreste landen tagtäglich im Ausguss von Lavabo oder Spülbecken. Früher oder später kommt, was kommen muss: Der Abfluss ist verstopft. In diesem Fall soll der Griff zur Cola-Flasche helfen.

Mit einer Rohrzange werden die Rohre unter dem Spülbecken gelöst.
Bildlegende: Griff zur Rohrzange, wenn bei verstopftem Ausguss weder Cola, Saugnäpfe noch Drähte helfen. colourbox

Hörerinnen und Hörer berichten, dass sie ein grosses Glas Cola in den verstopften Ausguss giessen und die Brause über Nacht wirken lassen.

Andere versuchen, mit Hilfe von Druckwellen die Rohrverstopfung zu lösen. Das Spülbecken oder die Badewanne wird einige Zentimeter hoch mit Wasser gefüllt. Dann schlägt man mit der flachen Hand auf den Ausguss. Wird mit dem klassischen Saugstöpsel gearbeitet, sollte für eine gute Saugwirkung der Überlauf verstopft werden.

Im Bad sind meistens Haarknäuel für eine Verstopfung im Ausguss verantwortlich. Mit einem Stück Draht, an dessen Ende ein kleiner Haken geformt wurde, können die Haare aus der Leitung gefischt werden. Damit der Draht in die Rohr-Windungen vordringen kann, sollte er stabil, aber dennoch etwas elastisch sein.

Moderation: Leonard, Redaktion: Krispin Zimmermann