«Aeschbacher» gibt Vollgas mit Sabine Holbrook

Sabine Holbrook ist eine der wenigen Frauen, die Motorradrennen fahren. Gas geben und spät bremsen, das ist ihre grosse Leidenschaft. Am Donnerstag ist die 34-Jährige zu Gast bei Kurt Aeschbacher.

Video «Sabine Holbrook trainiert für ein Motorradrennen» abspielen

Sabine Holbrook trainiert für ein Motorradrennen

9:52 min, vom 15.10.2014

Sabine Holbrook ist sehr schnell auf der Rennmaschine unterwegs und fährt den männlichen Konkurrenten nicht selten um die Ohren. Die 34-Jährige gehört weltweit zu den wenigen Frauen, die Motorradrennen fahren.

Sabine Holbrook mit ihrem Motorrad.

Bildlegende: Sabine Holbrook mit ihrem Motorrad. ZVG

Sabine Holbrook: «Wehe, ich bin schneller»

Eine Frau in einem «Männersport» – Sabine hat es nicht immer einfach. «Solange ich als Frau langsamer bin, ist alles kollegial. Doch wehe, ich bin schneller . Ein Weib, das da vorbeizieht – das geht gar nicht», lacht sie schelmisch. Gas geben und spät bremsen, das ist ihre grosse Leidenschaft. Stürze, blaue Flecken und schlimme Brüche gehören dazu. Um vorne mitzumischen, muss sie bis ans Limit gehen und immer wieder aufstehen.

Die weiteren Gäste

Sabine Holbrook ist ein Gast bei Kurt Aeschbacher. Ebenfalls in die Labor-Bar kommen Patricia Zenklusen, Motorsäge-Künstlerin, Olivier Lauber, der «höchste» Lehrling der Schweiz, und die Tanzgruppe Danza Antica.

Aeschbacher

Donnerstag, 16. Oktober 2014, um 22.25 Uhr auf SRF 1.

Sendung zu diesem Artikel