Festival da Jazz St. Moritz: Kammerjazz im Panoramasound

Ausser der Musik, verbindet den Italiener Paolo Fresu, den Franzosen Richard Galliano und den Schweden Jan Lundgren auch noch etwas Anderes: Das Meer. Alle drei sind an einer Küste aufgewachsen und fühlen sich durch das Meer miteinander verbunden.

Meerswelle vom Atlantik in der Abendsonne
Bildlegende: Das Meer verbindet die drei Musiker Paolo Fresu, Richard Galliano und Jan Lundgren.

Die Ruhe und Weite des Meeres scheint in ihrer Musik spürbar - und wie bei er See gibt es aber auch immer wieder raue Momente.

Mit dem Trompeter Paolo Fresu, dem Akkordeonisten Richard Galliano und dem Pianisten Jan Lundgren begegnen sich in der Formation «Mare Nostrum» drei Grössen des europäischen Jazz. Starallüren hat hier aber niemand, sondern jeder stellt sich voll und ganz in den Dienst der Musik.

«Mare Nostrum»

Paolo Fresu, Trompete/Flügelhorn
Richard Galliano, Akkordeon
Jan Lundgren, Klavier

Konzert vom 29. Juli 2017, Dracula Club, St. Moritz

Redaktion: Roman Hosek