Blödelschlager

Heute bekämen sie den Begriff «Comedy-Songs»: Lieder wie «Ich liebte ein Mädchen» oder «Die Wanne ist voll». 40 Jahre zuvor waren dies einfach Schlager für den schlechten Geschmack. Ein Highlight vergessener «Blödelschlager» zwischen Witz, Wahnsinn und Abgrund - ohne Berührungsängste.

Bekannt für seine «Nonsens-Lieder»: Helge Schneider 2007 bei einem Auftritt bei der Verleihung des Deutschen Comedy Preises.
Bildlegende: Bekannt für seine «Nonsens-Lieder»: Helge Schneider 2007 bei einem Auftritt bei der Verleihung des Deutschen Comedy Preises. Keystone

«Blödelschlager» oder sogenannte «Nonsens-Lieder» hatten ihren Höhepunkt in den 1970er und 1980er Jahren. Der «Blödelsong» klebte an verschiedenen Künstlern wie ein Etikett.

Gruppen wie «Insterburg & Co.», «Gebrüder Blattschuss» oder «Rentnerband» hatten Hochkonjunktur und später ebenso Solokünstler wie «Otto», «Helge Schneider» oder «Mike Krüger».

Alle profitierten von einem Publikum mit schlechtem Geschmack und kleinen Fiesheiten zwischen genialem Blödsinn und randständigem Kabarett.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Roli Lüthi