Engagement für Flüchtlinge

Die Kirchen fordern ihre Gläubigen auf, Flüchtlinge zu unterstützen und aufzunehmen. Der Aufruf fällt auf fruchtbaren Boden. Kirchgemeinden und Christen in der Schweiz engagieren sich auf vielfältige Weise für Asylsuchende. Einen Augenschein in Schaffhausen und Zürich Altstetten.

Reformierte und katholische Kirchgemeinden, Ordensgemeinschaften und Familien stellen Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützen sie Flüchtlinge auf vielfältige Weise im Alltag. Die Angebote reichen von Sprachkursen und Integrationsgesprächen bis hin zu Café-Treffpunkten und Fussballevents. Darüber hinaus lässt sich der persönliche Einsatz vieler Christen kaum erfassen.

Weiteres Thema:

Nicht jede Kirche bietet Asylsuchenden Schutz. In der Basler Matthäuskirche wurden Schutzsuchende verhaftet. Steht das Kirchenasyl vor dem Aus?

Redaktion: Kathrin Ueltschi