Ohne Gewalt gegen Gewalt? – Mennoniten im Angesicht des IS

Die beiden Kanadier Carolyne und Gordon Epp leben seit zwei Jahren in Amman, Jordanien. Sie sind dort für das Mennonitische Zentralkomitee MCC, ein internationales Hilfswerk und NGO-Friedensorganisation.

Als Mennoniten stehen die beiden in der Tradition der Täufer und damit in der Tradition einer durch und durch pazifistischen Kirche. Doch wie können sie selbst in der direkten Konfrontation mit brutalster Gewalt gewaltlos bleiben?

Weiteres Thema: Askese als christlicher Lebensstil Die Schweizer Kirchenhistorikerin Barbara Müller erklärt Ursprünge und Zweck christlicher Askese.

Redaktion: Judith Wipfler