Anjas Engel

Medium: DVD
Dauer: 80 Min.
Produktion: 2001
  • CHF 29.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 3 Werktagen.
  • Bestellen
Anjas Engel

Captain Philippe "Speedy" Scherrer ist Pilot bei der Patrouille Suisse, der berühmten Jet- Kunstflugstaffel der Schweizer Luftwaffe. Trotz oder gerade wegen seiner Eigenwilligkeit in Verbindung mit seinen herausragenden fliegerischen Fähigkeiten will ihn sein Kommandant, Oberstleutnant Matthias Berger, noch stärker in die Verantwortung ziehen und schlägt ihn als neuen Leader der Staffel vor. Philippe soll die Nachfolge seines besten Freundes Albin antreten. Philippes Frau Anja ist damit gar nicht einverstanden. Sie wünscht sich keinen Staffel-Leader, sondern einen treusorgenden Familienvater an ihrer Seite - und Kinder. Nach einer heftigen Meinungsverschiedenheit passiert es: Philippe verunglückt tödlich.

Von einem Tag auf den anderen ist Philippes junges und hoffnungsvolles Leben als Luftwaffenoffizier und Ehemann vorbei. Er findet sich im Jenseits wieder. Ihm zur Seite steht Alphonse, ein Engel, der ihm hilft, sich möglichst rasch mit der neuen Situation abzufinden, kurz: seinen Tod zu akzeptieren. Als ob dies nicht schon schwer genug wäre, wird Philippe mit einer Aufgabe konfrontiert, die sich als grössere Herausforderung herausstellt als alles, was zu Lebzeiten je von ihm verlangt wurde: Philippe muss, nun selbst ein Engel, dafür sorgen, dass Anja auch ohne ihn ein neues Leben anfangen kann.

Philippe stellt fest, dass die Möglichkeiten, mit den Lebenden zu kommunizieren, sehr eingeschränkt sind: Menschen können Engel weder hören noch sehen noch spüren. Nur seine Schwester Cécile, die mit den Kindern Nina und Simone vorübergehend bei Anja einzieht, scheint in telepathischer Verbindung mit Philippe zu stehen. Bei Anja selbst ist die Trauer noch zu gross. Sie sucht Trost - und findet ihn ausgerechnet bei Werner, einem Arbeitskollegen, der ihr schon zu Philippes Lebzeiten den Hof gemacht macht. Philippe ist alarmiert und setzt alle Hebel in Bewegung, um den Nebenbuhler aus Anjas Leben zu drängen. Das wiederum missfällt Alphonse: Anja verdiene eine faire Chance, wieder glücklich zu werden. Das bedeute aber, dass Philippe endlich lernen müsse, Anja loszulassen. In seiner Verzweiflung wendet sich Philippe an Albin. Als sein bester Freund soll er sich um Anja kümmern - wie man sich als bester Freund eben so kümmert. Von Verlieben keine Rede.

Bonusmaterial:
- Making of
- Im Cockpit der Patrouille Suisse
- Interviews mit der Patrouille Suisse
- Trailer
- Filmpremiere

Entwicklung, Produktion und die Dreharbeiten von "Anjas Engel" fielen 2004 zeitlich mit dem 40-Jahr-Jubiläum der Patrouille Suisse, der berühmten Jet-Kunstflugstaffel der Schweizer Luftwaffe, zusammen. Dieses Jubiläum schuf die Basis für ein in dieser Form bisher einzigartiges logistisches Unterfangen, das ohne gegenseitigen Goodwill und hohe Kooperationsbereitschaft im Rahmen der Reihe "Fernsehfilme SF DRS" - nicht zuletzt auch aus finanzieller Sicht - undenkbar gewesen wäre. Allerdings unternahm die Patrouille Suisse keine Extraflüge für die Dreharbeiten; sämtliche Flug- und Luftaufnahmen für den Film mussten koordiniert in Abstimmung mit dem regulären Jahres-Flugprogramm der Staffel erfolgen.